Mit Vorträgen folgender Referenten:

Hans-Josef Roth, Verein integrierte Mediation e. V.
Volljurist und Mediator (i. M.), langjähriger Dozent bei der Kommunal Akademie RLP,

Winfried Steffens, Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e. V. BzVgg. Koblenz
Betriebswirt (VWA), Schiedsmann (BDS) und Wirtschaftsmediator (IHK),

Ulrich Bantelmann, Staatlich anerkannte Gütestelle
Rechtsanwalt und Mediator, Präsident des Bundesverbands der Gütestellen

Am Freitagabend den 25. August 2017 haben sich Mitglieder der Regionalgruppe – Koblenz im Verein für integ­rierte Mediation e. V. und Gäste in der ländlichen Idylle des Wüstenhofs in Weitersburg zusammengefunden. Zum Austauschen, zum Netzwer­ken, zum Kontaktepflegen und wie es Tradition ist zu einem span­nenden Wei­terbildungsimpuls mit Blick über den Tellerrand. Vom Wüstenhof aus konnten alle nebenbei auch noch einen Blick in das schöne Rheintal auf das Deutsche Eck in Koblenz werfen. So haben sich wieder mehr als ein Dut­zend Teilnehmer eingefunden – vom ausgebildeten Mediator über erfahrene Schiedsleute bis zu den interes­sierten Besuchern, die in der Zei­tung vom Thema des Abends „Mediation im Schieds- u. Güteverfahren” erfah­ren haben.

Als erster Vortrag begann die Vortragsreihe – wie kann es ja auch anders sein – mit einer Einführung in die Mediation durch Hans-Josef Roth. Insbesondere um die Gäste von außen „einzufangen“ gab es einen Schnell­durchlauf durch verschiedene Aspekte der Mediation. Konsens-Prinzip und Nutzen-Orientierung bekamen da­bei genauso ihren Platz wie die große Bandbreite des Begriffs der Mediation als Konzept, Methode, Verfahren und vor allem als Erkenntnis-Prozess.

Die Konfliktbewältigung im Schiedsverfahren in Verbindung mit den Erfahrungen der Mediation wurde von dem in beiden Bereichen erfahrenen Mediator und Schiedsmann Winfried Steffens erläutert.

Last, but not least werden alle Anwesenden von Ulrich Bantelmann noch zu den Möglichkeiten der Konfliktbe­wältigung durch die Gütestelle-Online informiert. Ulrich gilt ein besonderer Dank für seine Bereitschaft trotz der Anfahrt von guten 350 km aus der Nähe von Hannover zu uns Rheinländern zu kommen

Die Nachfragen und Diskussionen zu den Vorträgen wurden durchaus kontrovers und trotzdem positiv geführt.

Im Anschluss an die interessanten Vorträge folgten im “gemütlichen Teil” noch angeregte Gespräche unter den „Konflikt-Fachleuten” und den interessierten Gästen.

Viel zu schnell war der Abend vorbei und die Zeit gekommen, um nach Hause zu fahren. Den meisten Teilnehmern hat es gefallen, die Rückmeldungen fielen entsprechend aus. „Die Vorträge war inte­ressant und es gab einiges Neues zu erfahren!“, resü­mierte die Einen. Den anderen fehlt noch mehr Information zu den Vorteilen der Mediation Auch Arthur Trossen der Gründer und zweite Vorsitzende des Vereins, der mit seiner Frau Monika teilgenommen hat, zeigte sich zufrieden: „Gerade die heute dargestellten unterschiedlichen Varianten der Konfliktbewältigung und die positiven Lösungsmöglichkeiten bei Erfahrungen auf unterschiedlichen Lösungswegen war allgemein interessant.” resümierte er. Wer sich mehr für das Thema interessiert, findet mehr unter: in-mediation.eu – schiedsamt.de oder guetestelleonline.de

Weitere Treffen der Regionalgruppe-Koblenz werden jeweils rechtzeitig bekannt gegeben.

By |2017-11-22T21:41:12+01:00September 20th, 2017|Koblenz, Regionalgruppen|0 Comments

About the Author:

Axel Schlaf, Konfliktmanager - Professional Business Coach - Zertifizierter Mediator - Trainer :: Kompetenzen: Konfliktklärungen in der Arbeitswelt - Teamcoaching - Teambuilding - Konfliktklärung in Teams und Gruppen - Konfliktworkshops - Prozessoptimierungen

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.