Marketing2019-06-14T07:14:08+02:00

Project Description

Mediation ist mehr als nur eine Dienstleistung

Wer diese These versteht, hat schon den ersten Schritt in ein zur Mediation passendes Marketing unternommen. Ja, es klingt paradox. Trotzdem ist es der notwendige Schritt, um Bedarf und Angebot in Einklang zu bringen.

Die Evaluierung zum Mediationsgesetz hat einige Statistiken zur Nachfrage aufgezeigt. Sie basieren auf einer nicht repräsentativen Umfrage, stimmen im Ergebnis aber mit der EU-Umfrage Rebooting Mediation überein. Das Ergebnis ist zumindest auf den ersten Blick ernüchternd. Beide Umfragen kommen auf nur 1% Marktanteil. Die Umfragen sollten zu einem Umdenken anhalten. Das ist auch die nicht wirklich neue Idee der Integrierten Mediation. Zeit zum Umdenken lautete deshalb der Titel der Jahreskonferenz im November 2017 und der Titel unserer Stellungnahme zur Evaluierung. Das Umdenken betrifft die Kompetenz der Mediation. Das Produkt und die Nachfrage entsteht daraus.

Seit dem Wiki to Yes Mediationsreport 2019 hat sich die Situation in eine ganz andere Richtung gehend geklärt. Es gibt durchaus eine erhebliche Nachfrage nach Mediation, nur nicht dort, wo man sie erwartet hatte. Das Ergebnis des Kongresses Mediation in Bereitschaft im Jahre 2019 gibt Anhaltspunkte, wie (zumindest wir) damit umgehen können und wollen.

Die Vermarktung der Mediation ist ein wichtiges Thema. Sie ist ein Motor für ihre Verbreitung, wenn sie der Mediation entspricht. Wenn nicht, kommt etwas anderes heraus. Wir möchten dazu beitragen, dass sie in eine Richtung weist. Eine Richtung, die sich an der Mediation messen lässt und die allen nutzt, dem Konsumenten, ebenso wie dem Anbieter. Unsere Mitglieder erhalten eine aktive Unterstützung dafür.

Vermarktungshilfe für Mitglieder
Marketing (Wiki to Yes)
Mediationsreport

Fragen zum Marketing begegnen uns immer wieder. Ausführliche Abhandlungen finden Sie unter Beitrag Nachfrage und Marketing bei Wiki to Yes. Die Ausführungen sind das Ergebnis unserer Projektarbeit. In dem nachfolgenden Blog sammeln wir weitere Ideen und Konzepte, die Ihnen helfen, die Nachfrage nach der Mediation zu fördern.

Ideen und Überlegungen zur Vermarktung der Mediation

Zeit zum Umdenken

Unter diesem Titel hat der Verband integrierte Mediation e.V. nach Aufforderung durch das Bundsesjustizministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zur Evaluierung des Mediationsgesetzes ausführlich Stellung genommen. Im Ergebnis teilen wir als Mediatorenverband die Auffassung, sich mit Regelungen zur Mediation zurückzunehmen. Bei aller [...]

Schiedsamt & Co

Allein wenn Sie sich die Begrifflichkeiten anschauen, dann fällt es schwer, den Überblick zu wahren. Da gibt es das Schiedsamt oder die Gütestelle, es gibt Verbraucherschlichtungsstellen, Ombudsmänner, Mediationspraxen, ganz zu schweigen von den Rechtsanwaltskanzleien, den sonstigen Schlichtungsstellen, den Shuttles der Rechtsschutzversicherungen und [...]

By |Juli 19th, 2016|Aktuell, Konfliktbegleitung, Marketing, Verfahren, VSBG|1 Comment

Augenwischerei

Mediatoren sollten sich nicht darauf einlassen. Wir beobachten, dass die Ungenauigkeit von Informationen die wichtigste Ursache für Missverständnisse ist, die in Konflikte führen. Ist es Augenwischerei oder Unwissenheit, wenn eine Ausbildung zum zertifizierten Mediator oder zum Anwaltsmediator versprochen wird? In jedem Fall ist es eine unzulässige Werbung. [...]

By |Februar 26th, 2015|Aktuell, Beruf, Haftung, Marketing, Newsletter|0 Comments

Worum geht es bei der Mediation?

Die Mediation ist ein Verfahren, das die Parteien dazu befähigt Lösungen zu finden. Die Beratung wird von außerhalb herangezogen, weshalb sich die Mediation eher als ein Prozessmanagement darstellt. Um das scheinbar Unmögliche möglich zu machen, bedarf es einer neutralen Metasicht, die der Mediator über einen Verstehensprozess vermittelt.Die Besonderheit der Mediation besteht darin, dass sie in der Lage ist, die gesamte Komplexität des Problems einschließlich des Konfliktes zu bewältigen.

By |Oktober 21st, 2013|Feinsinniges, Marketing, Newsletter, Werbung|0 Comments

Kaffee kann ich nur einmal trinken

Was unterscheidet die Mediation vom Kaffee? Konsumgüter haben die Eigenschaft, dass sie verbraucht werden. Wenn ich einen Kaffee im Restaurant bestelle, dann zahle ich, trinke, und der Kaffee ist weg. Ich kann ihn nicht noch einmal verkaufen und ich kann ihn auch nicht noch einmal trinken. Der [...]

By |Juli 15th, 2013|Marketing, Newsletter|0 Comments

Das Portfolio soll dazu beitragen, dass unsere Mitglieder über alle Informationen verfügen, um sich in der Welt der Mediation sicher zu bewegen, denn so verstehen wir uns. Klicken Sie auf das Logo, um zum Portfolio zurückzukommen.