Endlich! Der langersehnte Wunsch wird wahr. Wir starten das Summer School Programm erstmalig im Mai 2020 in Estland (Tallinn). Es ist eine 4-tägige Intensivausbildung zur Integrierten Mediation für Mediatoren.

Der Plan ist nicht neu.

Er war aus der Beobachtung entstanden, dass die gängige Herleitung der Mediation aus dem Harvard-Konzept nicht nur ungenau, sondern auch unzureichend ist.

Es ist der Historie des Verbandes geschuldet, sich vielleicht mehr als andere Verbände mit der Frage nach dem Kern der Mediation auseinanderzusetzen. Die Antwort mündete in die sogenannte kognitive Mediationstheorie. Mit ihr verfügen Mediatoren über ein systematisches und konsistentes Konzept, das es erlaubt, die Mediation Schritt für Schritt planen und an Benchmarks ausgerichtet durchführen zu können.

Es geht um den Kern

Gegenstand der Ausbildung ist die Anwendung der kognitiven Mediationstheorie, die zum Inbegriff der Integrierten Mediation geworden ist.

Trainings im Ausland legen den Unterschied in den Ausbildungen offen. Von dort ist auch der Wunsch an uns herangetragen worden, Ausbildungen anzubieten, in denen das Konzept der Integrierten Mediation näher vorgestellt wird.

Die Idee zur Summer School war entstanden, um nicht dasselbe nochmals zu lehren, sondern lediglich um einen Zugang zu gewähren, der die Grundlage für eine professionelle Verwendung der Mediation darstellt.

Das Ausbildungsangebot

Deshalb richtet sich das Ausbildungsangebot and Mediatoren (und nicht an Laien). Deshalb ist das Angebot nicht als Vollausbildung sondern als Erweiterung und Vertiefung gedacht. Deshalb findet es auf der Grundlage einer universellen, auch international tauglichen Verwendung auf Englisch statt.

Der Einstieg

Die Summer School wird erstmals in Estland (Tallinn) ausgeführt werden. Sie wird zusammen mit einer Trainerin oder einem Trainer aus dem Gastgeberland durchgeführt und verfolgt auch das Ziel, Trainer heranzubilden, die dieses Konzept im Land weiterbilden können.

Der Ausblick

Nach dem Start in Tallinn, wird es also weitere Summer Schools geben. Es liegen schon Bewerbungen für die Gastgeberländer vor. Bitte informieren Sie sich über die Details zum Trainingsangebot in den Veranstaltungshinweisen.

Bild von Angelo Giordano auf Pixabay