Wiki to Yes2019-06-07T21:50:39+02:00

Project Description

Projekt: Wiki to Yes

Wiki to Yes ist eine verbands- und politikunabhängige Plattform, mit der sich Selbstreferenzierungen vermeiden lassen. Das Mediationswiki gewährleistet den Zugriff allen Personen und Institutionen, die sich mit der Bewältigung von Konflikten auseinanderzusetzen haben. Die Plattform hält ein konsistentes Wissen über Mediation, angereichert mit praktischen Erfahrungen, Belegen und Beispielen vor. Sie ermöglicht einen interdisziplinären und interprofessionellen Diskurs. Die Beiträge unterschiedlicher Disziplinen und Professionen werden nicht nur aneinandergereiht. Die Wiki Technik erlaubt ein kollaboriertes Zusammenführen der Informationen aus allen Disziplinen und Prozessionen und gibt der kollektiven Intelligenz aller Mediatoren, Experten, Anwender und Betroffenen einen soliden Rahmen.

Wiki to Yes Vision

Die Idee zur Bereitstellung dieser Plattform ist eine logische Konsequenz für Alle, denen die Komplexität des Themas Mediation bewusst geworden ist und die beobachten, wie die Kompetenz der Mediation und ihr Nutzen selbst von Fachleuten unterschätzt wird. Es ist eine Konsequenz für Alle, die verhindern möchten, dass die Mediation in einem Angebotssumpf versickert, in dem merkantile und politische Interessen dominieren. Viel mehr wäre möglich. Voraussetzung ist eine abgestimmte Terminologie und Systematik, die in der Lage ist, die Vielfalt aufzunehmen. Eine unmediative Konkurrenz trägt zur Verwirrung bei. Die mediative Coopetition ist das einzige Konzept, das einen Wettbewerb erlaubt, welcher der Mediation gerecht wird. Wiki to Yes ist der Provider!

Wiki to Yes ist …

  1. ein Mediationsportal, wo Laien wie Fachleute das gesamte Wissen der Mediation zielgruppengerecht abrufen können.
  2. ein Mediationsprojekt, weil es beweisen will, dass sowohl die Implementierung der Mediation wie ihre Anwendung in einer Weise möglich ist, die den Regeln der Mediationskunst entspricht und das Wesen der Mediation verwirklicht.
  3. ein Mediationswiki, weil es die Schwarmintelligenz nutzt, um sein grenzenloses Wissen zu erweitern.
  4. eine Mediationsforum, weil es einen unbegrenzten Meinungs- und Erfahrungsaustausch erlaubt
  5. eine Mediationsakademie, weil sich hier alle Schulen präsentieren dürfen
  6. eine Metaplattform, weil es neutral und unbeeinflusst auf alle Anwendungen und Erscheinungsformen der Mediation blicken kann.
Wiki to Yes

Das Wiki der integrierten Mediation

Hier der Zugang:

Zugang Wiki to Yes

Hier die Beiträge über Wiki to Yes:

Das Portfolio soll dazu beitragen, dass unsere Mitglieder über alle Informationen verfügen, um sich in der Welt der Mediation sicher zu bewegen, denn so verstehen wir uns. Klicken Sie auf das Logo, um zum Portfolio zurückzukommen.