Kirche und kirchliche Einrichtungen2018-01-30T15:06:10+01:00

Fachbereich
Mediation in Kirchen und kirchlichen Einrichtungen

Sie fragen sich, warum es eines eigenen Fachbereichs in einem Mediations- und Mediatorenverband bedarf, der sich mit dem Thema Kirche auseinandersetzt?

Denkt man alleine an die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland, so denkt man auch an den zweitgrößten Arbeitgeber. Neben den hauptberuflich Angestellten, baut das Gemeindeleben auf ehrenamtlichem Engagement auf. Dementsprechend vielfältig können Konflikte und die Konsequenzen bei Konflikten sein. Sichtbar (oder eben nicht sichtbar) werden sie in folgenden Fällen:

  • Innere oder tatsächliche Kündigung
  • Erkrankung von Mitarbeitern
  • Bindung ehrenamtlichen Engagements in immer wiederkehrenden Personaldiskussionen
  • Beendigung ehrenamtlichen Engagements
  • Abwendung aus der Gemeinde oder
  • Austritt aus der Kirche
  • usw. …

Konflikte im religiösen oder kirchlichen Umfeld haben durchaus Eigenheiten, die für die Konfliktbeilegung ausschlaggebend sind. Der Fachbereich Kirche wird sich damit durch Vorträge über das Thema, die Sensibilisierung von Verantwortlichen und das Aufzeigen von Lösungswegen auseinandersetzen. Ferner soll ein Netzwerk an Mediatoren geschaffen werden, das sich insbesondere auf Mediationen in großen Gruppen, wie z.B. einem Kirchenvorstand, einem Presbyterium oder auch einer Gemeindeversammlung spezialisiert hat.

Andreas Schmeitz
Leiter des Fachbereichs